Archive for the ‘Arbeitsorganisation’ Category

MindManager heißt jetzt „Mindjet for Business“

Samstag, April 6th, 2013

MindManager-MapWarum wird es immer komplizierter:

MindMAPPING ist eine Arbeitsmethode, die die Engländer Tony Buzan in den 70er Jahren erfunden hat. Das Unternehmen MindJET vertreibt seit etlichen Jahren eine Software MindMANAGER, mit der man Maps erstellen kann, die dem Mindmapping immerhin ähnlich sind, korrekterweise aber als Businessmaps bezeichnet werden. Information wird grafisch aufbereitet, in der Regel rund um ein zentrales Thema angeordnet und in Haupt- und Unter- (und ggf. Unter-unter-)Punkten gegliedert.
Warum das (bekannte) Produkt MindManager in der neuesten Version den Namen des Unternehmens bekommt, bleibt rätselhaft. Nach MindManager 2012 wurden Ende letzten Jahres die Nachfolgeversionen

  • Mindjet for Business
  • Mindjet for Individuals
  • Mindjet 11 für Windows

herausgegeben. Mindjet 11 für Windows erschien allerdings nur in sehr begrenzter Auflage, die Normalversion wurde für 438 € verkauft. Eine Schulversion „Mindjet 11 für Windows“ ist für 98 € erhältlich – mit den üblichen Auflagen bzw. Nachweispflichten.

Mindjet for Business/ Individuals sind nur als Mietlizenz verfügbar, „damit die vielfältigen Produktinnovationen dem Kunden immer aktuell zur Verfügung stehen“. Wer zahlt als Einzelperson 17,85 € pro Monat nur für die Nutzung von „Mindjet for Individuals“? wer nutzt das Programm so häufig bzw. so intensiv, dass der Preis angemessen wäre? Informelle Umfragen unter Freiberuflern zeigen, dass auch ältere und alte Versionen von MindManager den Bedarf bedienen. Schön, dass man das Produkt jetzt auch als Präsentationstool einsetzen kann, dass der Datenaustausch nicht nur mit den Outlook-Aufgaben sondern auch mit MS Projekt möglich ist. Mindjet bietet jetzt auch eine Cloud, in der Maps für Kollegen und Kooperationspartner bereitgestellt werden können, man kann den Überarbeitungsmodus einsetzen wie in Word und überhaupt sind die Menüleisten jetzt ersetzt durch ein Funktionsband, das sehr ähnlich strukturiert ist wie in MS Office. Die Bearbeitung von Maps kann von beliebigen Endgeräten aus erfolgen.

Laut Pressemitteilung startete das Unternehmen Mindjet „als gefragtes Collaboration-Unternehmen“ in das Jahr 2013. Zahlreiche Auszeichnungen und Preisen werden genannt, die sich in der Mehrzahl um Teamarbeit und mobile Anwendungen drehen.
Mag sein, dass Mindjet for Business hier wichtige Lösungen für innerbetriebliche Planungs- und Abstimmungsprozesse bietet, aber „Mindjet for Individuals“ geht in meinem Umfeld im Preis-/ Leistungsverhältnis an der Zielgruppe vorbei, denn jeder Kollege bzw. Geschäftspartner benutzt (in der Regel aus guten Gründen) andere Tools für sein Projekt- und Aufgabenmanagement.

Eine Übersicht der aktuellen Funktionen finden Sie auf der Website von Mindjet.

Buchrezension: MindMapping mit Mindjet MindManager Pro 7

Freitag, März 6th, 2009

Das Buch ist handlich und preiswert und gibt mit sehr vielen nützlichen Screenshots praktische Hinweise. Einfach in die Hand nehmen, nachklicken/ mitklicken und man kommt rein in eine schnelle erste MindMap und dann auch in die fortgeschrittenen Anwendungen.

Mir haben die kurzen knappen Texte sehr gefallen, denn ich will einfach wissen wie es geht. Der Leistungsumfang von MindManager Pro 7 ist wirklich nicht zu unterschätzen, man kann richtig viel damit machen. Der wesentliche Unterschied zur Version 6 besteht im Umstieg auf die vollkommen neue Benutzerführung entsprechend Office 2007. Office 2007: Das ist Word, Excel, PowerPoint ohne DATEI /BEARBEITEN / ANSICHT / EINFüGEN / etc. und hinter den neuen Menüs (Start / Einfügen / Format / Ansicht / Überprüfen / Extras) verbergen sich vollkommen neue Knöpfe und Optionen. Und jetzt eben auch MindManger 7, in dieser Logik.

Das Programm arbeitet wie schon die Vorgängerversion hervorragend mit den Microsoft-Produkten zusammen. Datenaustausch mit Word, Outlook, Project, etc. ist kein Problem.

Zu jedem der 11 Kapitel gibt es eine Übung.

Teil III zum Thema ANWENDUNGEN greift die Themen auf, die im betrieblichen Alltag tatsächlich gebraucht werden. Ich denke, den werde ich demnächst mal durcharbeiten ;-)

Buchrezension: MindMapping mit Mindjet MindManager Pro 7
Gudrun Rehn-Göstenmeier
336 Seiten, bhv 2007, EUR 14,95

Buchrezension: Entrümpeln mit dem inneren Schweinehund

Dienstag, Januar 20th, 2009

Das Buch ist ja SOOO gründlich. 158 Seiten, recht kleine Schrift, dass man das Thema so ernst nehmen kann? Naja, immerhin richtet es sich an die Leute, die es ohne Hilfe nicht schaffen ;-)


Es geht um Dinge, die nur so tun, als wären Sie nützlich, wertvoll und schön. Es gibt gute Unterscheidungen, WAS alles Gerümpel sein kann: Massenware, Statussymbole, Geschenke, Erbstücke, Erinnerungen, (unbenutzte) Sportausrüstung, Veraltete High-Tech-Geräte, u. v. m. Haben Sie etwa auch so etwas herumstehen?

„Innerer und äußerer Krempel hält Sie in Schach, wenn Sie den Spieß nicht rechtzeitig umdrehen. Er besetzt Ihre Wohnung und Ihre Gedanken. Und Sie müssen unheimlich viel Zeit damit verbringen, den ganzen Kram immer wieder neu zu organisieren, auf- und umzuräumen, hin- und herzuschichten, abzustauben, zu putzen und zu reparieren.“

Stimmt irgendwie.

Gerümpel hält in einem unaufgeräumten emotionalen Haushalt besonders gut fest, meint der Autor. Das Buch beschäftigt sich auch mit den Emotionen, die beim Entrümpeln frei werden können.

Der Schweinehund ist träge, er hat übrigens auch Angst vor unangenehmen Gefühlen. Er ist der innere Saboteur, der das Buch durchgehend sehr nett illustriert.

Es gibt lustige Checklisten:

  • „Wohnzimmer:“ Eigentlich ist der Raum nicht zu erkennen, deswegen sitzen wir lieber in der Küche“.
  • „Wo bewahren Sie Sachen auf, die Ihnen besonders wichtig sind? „Ich baue für diese Dinge eine Art Altar.“

Eine Gewinn- und Verlustliste „was habe ich davon, wenn ich entrümpele“ hilft, den Nutzen vor Augen zu halten und durchzuhalten.

Lustiges, nützliches Buch.

Dr. Marco von Münchhausen: Entrümpeln mit dem inneren Schweinehund
dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, Oktober 2008, € 9,95

Buchbesprechung: MindManager 6

Dienstag, Januar 20th, 2009

Dagmar Herzog
MindManager 6
Das Handbuch für Basic 6 und Pro 6
Hanser Verlag
EUR 49,90

Das Buch hat 910 Seiten und das ist vielleicht das Problem. Ich habe den Titel mit großer Neugier zur Rezension bestellt, weil ich doch sehr gerne weiterführend über MindMapping und MindManager schreiben wollte. Und dann ist das Buch liegen geblieben, seit August 2006, immer an einem prominenten Ort, weil es mich doch interessierte – und dieses Buch liegt ganz schön im Weg – und ich habe mehrfach Anlauf genommen und es dann doch nicht gelesen und es auch als Nachschlagewerk nicht genutzt. Ob das nun an der Software oder an der Dokumentation der einzelnen Features im Fachbuch liegt, möchte ich nicht abschießend entscheiden.

Da ist vielleicht schon ein Problem mit der Zielgruppe: Anfänger und fortgeschrittene Informationsmanager werden (mehr …)